Sémillon, Sauvignon und Muscadelle, die zu einem Cuvée zusammengestellt, aber auch reinsortig angeboten werden.
Ein Bordeaux ist eine klassische Cuvée die aus verschiedenen Sorten assembliert wird.
Nach der Gironde wurde das französische Département benannt, in dem sich die gesamte Weinregion Bordeaux befindet.Die Weinbauregion Bordeaux ist DAS Symbol für Wein, besonders französischen Wein, schlechthin.Für mehr Informationen hier klicken.Im Gegensatz zum Wein wird die Region, besonders von ihren Bewohnern, auch als das Bordelais bezeichnet.Jahrhundert ändern, als sich Heinrich Plantagenet im Jahr 1152 mit Eleonore von Aquitanien vermählte.Spitzenweine beziehen sich in der Regel auf ein eng gefasstes lokales Gebiet.Unabhängig davon sind nur sechs Rebsorten für Qualitätswein zugelassen.Darüber hinaus behalten sie aber auch frische Zitrusnoten, die die Balance zur Süße gewährleisten.Das Bordelais liegt an der Gironde, einem zum Atlantik (Golf von Biskaya) führenden Ästuar, in den bei Bordeaux die beiden Ströme Garonne und Dordogne fließen.Die Bordeaux-Weine gedeihen auf einem überwiegend aus Kies und nährstoffreichen Schlämmen bestehenden Boden, der über Jahrhunderte von Garonne und Dordogne auf einem Kalksteinsockel abgelagert wurde.So entstehen aromenreiche, tanninhaltige Weine, die ein elegantes Bouquet aufweisen.Insgesamt wächst hier mit 60 Anteil mehr Merlot und an zweiter Stelle Cabernet Franc, während der Cabernet Sauvignon nur eine kleine Rolle spielt.Die unterschiedliche Rebsorten-Zusammensetzung ist natürlich kein Zufall und hat auch nur wenig mit Traditionen zu tun.Vielmehr unterscheiden sich die Böden des linken und rechten Ufers der Gironde deutlich.Des Weiteren entdeckten geschäftige Ausländer aus England, Irland und den Niederlanden den Weinhandel, welcher mit Bordeaux zur Blüte gelangte.Jahrhundert anhielt, als viele neue Châteaus gebaut wurden.
Der Cabernet Franc/Bouchet/Breton galt lange als kleiner Bruder des Cabernet Sauvignon, tatsächlich ist das Verwandtschaftsverhältnis jedoch umgekehrt.
Eine Besonderheit im Bordelais ist, dass die Weinstöcke hier oft sehr eng gepflanzt sind.




Grundsätzlich gilt dabei, dass ein hoher Cabernet-Sauvignon-Anteil auch für ein gutes Alterungspotential steht.Auf dem Plateau finden sich Kalksteinformationen mit Tonkalk und sandigem Ton.Wählen Sie den Wein, der zu Ihnen passt.Die Rive Droite mit den wichtigsten Gebieten Saint-Émilion und Pomerol liegt weiter vom Atlantik entfernt und außerdem höher, was den Vegetationsverlauf ändert.Der Anteil der früher deutlich stärker vertretenen Weißweine ist im Bordelais im Laufe der Weinbau-Geschichte zurückgegangen.Dabei sind Mouton-Cadet oder Michel-Lynch bekannte Marken bzw.Merlot einen höheren Anteil in den Cuvées ausmacht, ist es westlich.Das Weinangebot in Bordeaux kann escort ladies deluxe zu zwei Gruppen zusammengefasst werden: Einerseits der Markenwein und anderseits der Gutswein (Château-Wein).
Trockene Rotweine und traditionsreiche Weißweine, nach einer 1855 anlässlich der Weltausstellung Paris erstellten Klassifizierung verfügt das Bordelais über 61 besonders hochwertige geschützte Herkunftsbezeichnungen (Appellationen, Appellation dOrigine Contrôlée, AOC die als so genannte Grand Crus (Große Gewächse) geführt werden.
Vor allem die Nähe des Atlantiks mit dem warmen Golfstrom sorgt für milde Bedingungen und verhindert extreme Temperaturschwankungen.



Der Markenwein steht unter der Macht von Weinhändlern, welche die für passend befundene Partien Fass-Wein zusammenstellen.
Das gesamte System erlaubt den Winzern, aufgrund der einmaligen Kombination natürlicher Faktoren, die richtigen Rebsorten auf den richtigen Parzellen anzupflanzen und somit den berühmten Bordeaux-Wein herzustellen.
Weich oder eher kräftig.


[L_RANDNUM-10-999]